Chorleitung

Andreas Jedamzik

Andreas Jedamzik (Künstlerischer Leiter des GVE)

Musikalische Leitung

Andreas Jedamzik (*1984 in Korbach) nahm schon während seiner Schulzeit an diversen Chorleitungsseminaren teil (u.a. bei Wolf-Rüdiger Spieler, Marcus R. Bosch, Prof. Jörg Breiding) und sammelte zudem Praxiserfahrung bei der Leitung verschiedener Chöre und Ensembles.

Während seines Magisterstudiums in Göttingen (Soziologie, Ethnologie und Politik, Abschluss 2012 „mit Auszeichnung“) war er als Sänger im Kammerchor St. Jakobi aktiv, darüber hinaus assistierte er dort regelmäßig in der Probenarbeit. Ebenfalls in Göttingen erhielt er seine Ausbildung zum C-Kirchenmusiker, die er 2006 abschloss.

Seit 2008 studiert Andreas Jedamzik Musik im fächerübergreifenden Bachelor an der Hochschule für Musik und Theater Hannover mit Hauptfach Dirigieren bei Prof. Walter Nußbaum sowie Gesang bei Prof. Torsten Meyer und Prof. Henryk Böhm. Kurse bei Paul van Nevel (Huelgas Ensemble), Peter Philips (Tallis Scholars) und Karin Paulsmeier (Notationskunde) ergänzen seine Ausbildung.

Bereits seit Januar 2006 arbeitet er als Chorleiter mit dem göttinger vokalensemble, Anfang 2015 hat er die künstlerische Leitung des Ensembles übernommen.

Prof. Hans Christoph Becker-Foss

Prof. Hans Christoph Becker-Foss

Musikalischer Leiter (1992 - 2015)

Prof. Hans Christoph Becker-Foss: Studium in Bremen (Chorleitung: Uwe Gronostay). Studienbegleitende Weiterbildung bei Nikolaus Harnoncourt und Gustav Leonhardt, Orgelkurse bei Guy Bovet, Elsa Bolzonello-Zoja, Christoph Bossert, Ludger Lohmann, Michael Radulescu, Daniel Roth u.v.a..

Nach erster Kantorentätigkeit in Bremen von 1979 bis 2015 Kantor an der Hamelner Marktkirche. Professor an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

1989 Gründer und künstlerischer Leiter des Festivals „Musikwochen Weserbergland“ und des „Landkreis-Orgelfestes Hameln-Pyrmont“, seit 2007 künstlerischer Leiter der „Fischbecker Stiftskirchen-Orgelkonzerte“. Orgelsachverständigen-Tätigkeit im In- und Ausland, zudem Internationale Konzerttätigkeit als Organist, Cembalist und Dirigent. Seit 2000 Mitglied des Barocktrio Gotthold Schwarz.